5.6 C
Berlin
Friday, July 12, 2024
More

    Neueste Beiträge

    Die teuerste Katze: 20 Katzenfreunde, die Ihren Geldbeutel wirklich ruinieren

    Manche Leute geben ein Vermögen für ihre Haustiere aus, aber der Preis der teuersten Katze lässt Ihre Augen sicherlich tränen.

    Wir betrachten Katzen normalerweise nicht als teure Haustiere. Schließlich können Sie in das örtliche Tierheim gehen und kostenlos einen adoptieren. Aber genau wie Hunderassen können einige bestimmte Katzenrassen Sie ein paar Monate Gehaltsscheck kosten.

    Da Katzen in bestimmten Ländern das zweit- oder manchmal sogar das erste beliebteste Haustier sind, ist es kein Wunder, dass die Menschen ihr Geld ausgeben, um einige der teuersten Katzen der Welt zu erwerben.

    Was sind die teuersten Katzenrassen?

    Die teuerste Katzenrasse der Welt ist die Asheera, aber warum diese Katzen einen so hohen Preis haben, erfahren wir weiter unten.

    1.Ashera-Katze $22.000 – $125.000

    über Kitteh Kats

    Den Spitzenplatz für die teuerste Katze in der Hauskatzenwelt belegt die Ashera. Wenn Sie hinter einer dieser exotischen Hauskatzen her sind, können Sie mit bis zu 125.000 US-Dollar rechnen. Ja, Sie haben richtig gehört, 125.000 Dollar.

    Sie fragen sich wahrscheinlich, warum diese Katzen so viel kosten, und das liegt daran, wie selten sie sind. Eine Firma namens Lifestyle Pets züchtete die Ashera-Katzen in einem Labor. Sie mischten einen asiatischen Leoparden, eine afrikanische Wildkatze und eine Hauskatze, um die neue hybride Ashera-Rasse zu erschaffen.

    Seit 2006 wurden nur 100 Asheras gekauft, was sie extrem selten und schwer zu bekommen macht. Diese Katzen sind relativ groß mit großen spitzen Ohren, geflecktem und gestreiftem Fell und wiegen etwa 30 Pfund.

    Insgesamt gibt es vier Arten von Ashera. Diese beinhalten:

    • Gewöhnliche Asche – Die Gewöhnliche Asche ist normalerweise gelbbraun oder cremefarben mit markanten braunen Flecken. Diese Katzen sehen aus, als sollten sie in freier Wildbahn sein, was ihren hohen Preis ausmacht.
    • Hypoallergene Ashera – Die hypoallergene Ashera brachte ausgefallene Katzenrassen auf ein neues Level. Dieser Art von Ashera fehlt ein Protein, „Fel d1“, das bei Menschen Allergien hervorruft. Infolgedessen sehen sie der normalen Ashera unglaublich ähnlich, verursachen aber kein Jucken in Augen und Nase.
    • Royal Ashera – Die seltenste und teuerste Art der Ashera-Katze ist die Royal Ashera. Obwohl sie die gleichen Färbungen und Markierungen wie die Gemeine Ashera haben, sind ihre Fellfarben intensiver
    • Snow Ashera – Snow Asheras haben ein weißes Fell mit bernsteinfarbenen und orangefarbenen Flecken, ähnlich dem Muster einer gewöhnlichen Ashera.

    Diese Katzen sind relativ entspannt, klettern aber gerne und genießen es, im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen. Aber wenn Sie dachten, dass ihr anfänglicher Preis atemberaubend war, können Asheras 25 Jahre leben, was mehr als zwei Jahrzehnte an Futter- und Tierarztrechnungen entspricht.

    2.Savannah-Katze $10.000 – $50.000

      Die Savannah Katze ist nicht nur eine der teuersten Hauskatzen der Welt, sondern auch eine der größten. Obwohl die Savannah-Katze eine Mischung aus der afrikanischen Serval-Katze und einer Hauskatze ist, wird diese Rasse nicht als Hauskatze anerkannt, was bedeutet, dass einige Staaten die Art vollständig verboten haben.

      Judee Frank, ein Bengal-Züchter, brachte 1986 die erste Savannah-Katze hervor. Wir können Savannahs jetzt in fünf Typen einteilen, die von F1 bis F5 reichen. F1-Katzen sind zu 50 % serval und F5-Katzen zu etwa 11 %. Eine F1-Savannah-Katze ist aufgrund der unterschiedlichen Tragzeiten zwischen Haus- und Servalkatzen am schwierigsten zu züchten.

      Eine weibliche Savannah-Katze der Sorte F1 kann bis zu 50.000 Dollar kosten. Obwohl diese Katzen seit über 100 Jahren domestiziert werden, bedeutet das nicht, dass sie leicht zu pflegen sind.

      Savannah-Katzen sind Diven, die sich weigern, ein Katzenklo zu benutzen. Sie essen auch nur rohes Fleisch und verstehen sich normalerweise nicht gut mit Fremden. Aber abgesehen davon sind sie ihren Besitzern unglaublich treu und mit einer angemessenen Ausbildung von klein auf sind sie offen für Kontakte mit neuen Menschen und sogar anderen Haustieren.

      3.Khao Manee $5.000 – $10.000

      Die Khao Manee ist eine thailändische Rassekatze, die seit Hunderten von Jahren vom Land geheim gehalten wird. Schließlich erklärte Thailand die Khao Manee zu einer geschützten Art und schickte die Rasse 1999 nach Amerika, damit die USA ein Zuchtprogramm starten konnten, um das Aussterben der Khao Manee zu verhindern.

      Diese Katzen sind natürlich vorkommend und einzigartig, mit ganz weißem Fell und Juwelenaugen. Viele Menschen bezeichnen die Khao Manee als Diamond Eye Katze, da ihre Augen normalerweise zwei verschiedene Farben haben.

      Da die Khao Manee eine neuere Rasse außerhalb Thailands ist, kann die Preisspanne dieser Katzen zwischen 5.000 und 10.000 US-Dollar liegen. Khao Manees haben es dank ihrer Importkosten und Abstammung auf die Liste der teuersten Katzen geschafft.

      4.Bengalkatze $4.000 – $10.000

      Die Bengalkatze entstand 1963, als Jean Mill erfolgreich eine einheimische Kurzhaarkatze mit einer asiatischen Leopardenkatze züchtete. Auf diese Weise brachte sie die markante Bengalkatze hervor, die wir heute kennen.

      Da Bengalen eng mit Wildkatzen verwandt sind, haben viele Gerichtsbarkeiten Menschen verboten, sie zu besitzen. Dies wiederum hat die Preisschilder der Bengalkatze nur noch weiter nach oben getrieben, sodass Sie damit rechnen können, 4.000 bis 10.000 US-Dollar für Ihren eigenen Miniatur-Leopard-Hybrid zu zahlen.

      Bengalkatzen haben breite Köpfe, runde Pfoten und schöne Rosettenmarkierungen, die helfen, sie in der Wildnis zu tarnen. Sie sind eine sehr aktive Rasse und im Gegensatz zu den meisten Katzen lieben sie es, im Wasser zu spielen. Wenn Sie also andere Kleintiere im Haus haben, seien Sie gewarnt. Obwohl Bengals Hauskatzen sind, haben sie einen unglaublich hohen Beutetrieb, und wenn Sie nicht möchten, dass Ihr geliebter Hamster zum Mittagessen wird, sollten Sie die beiden getrennt halten.

      5.Toyger $3.000 – $5.000

      Die Tochter von Jean Mill, Judy Sugden, entdeckte ebenfalls eine Leidenschaft für die Katzenzucht und entwickelte in den 1980er Jahren die Toyger-Katze. Sie kreuzte die Bengal-Rasse ihrer Mutter mit einer gestreiften Hauskatze, um die Toyger-Katze zu erschaffen.

      Da Toygers eine neuere Rasse sind, ist es schwierig, Züchter zu finden, was sie zu einer der teuersten Katzenrassen der Welt und zu einer der seltensten macht.

      Ihr Name kommt von der Kombination aus „Toy“ und „Tiger“, da Sugden eine Rasse erschaffen wollte, die einem kleinen Stubentiger ähnelt. Ähnlich wie ihre bengalischen Verwandten hat der Toyger ein Rosettenmuster und einen runden Kopf.

      Da ein Toyger schwer zu bekommen ist, können sie zwischen 3.000 und 5.000 US-Dollar pro Kätzchen kosten. Viele Züchter spenden jedoch einen Teil des Gewinns für den Tigerschutz, da die Sensibilisierung für den Tigerschutz in freier Wildbahn einer der Gründe war, warum Sugden die Rasse überhaupt entwickelt hat.

      6.Sphinx 2.000 – 5.000 $

      Die Sphynx-Katze ist dank ihres haarlosen Aussehens und der großen leuchtenden Augen, die den größten Teil ihres Gesichts einnehmen, so unverwechselbar erkennbar. Ihre Haarlosigkeit resultiert aus einer natürlichen genetischen Mutation, die nichts anderes beeinflusst als ihre Fähigkeit, Haare wie eine normale Katze wachsen zu lassen. Denken Sie daran, wenn Sie daran denken, einen Sphynx zu kaufen, wird er höchstwahrscheinlich mit einer Garderobe enden, die größer ist als Ihre, besonders wenn Sie in einem kalten Klima leben.

      Viele Leute denken, dass die Sphynx ursprünglich aus Ägypten stammt, und obwohl sie aussehen, als wären sie selbst aus den Pyramiden gelaufen, stammt diese Rasse aus Toronto, Kanada.

      Der durchschnittliche Preis für Sphynx-Katzen beginnt bei etwa 2.000 $. Einige Sphynx-Katzen mit tadellosen Blutlinien oder seltenen Farben können jedoch noch teurer sein und bis zu 10.000 US-Dollar betragen. Leider sind reinrassige Sphynx-Katzen schwer zu finden, und sobald Sie ihre Anzahlung bezahlt haben, müssen Sie Geld für regelmäßige Tierarztuntersuchungen, Sonnencreme, spezielle Shampoos und eine spezielle Ernährung ausgeben.

      7.Persisch 1.800 $ – 5.500 $

      Perser sind auch aufgrund ihres flauschigen Fells, ihrer flachen Gesichter und ihrer süßen Persönlichkeiten gut erkennbare Katzen. Wenn Sie also auf der Suche nach einem unbeschwerten Begleiter sind und mehr als 1.800 $ ausgeben möchten, dann ist die Perserkatze vielleicht genau das Richtige für Sie.

      Wir können Perserkatzen bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen, was sie zu einer der ältesten Katzenrassen der Welt macht. Es ist jedoch unbekannt, woher diese Rasse stammt, aber viele glauben, dass sie ihren Ursprung in Mesopotamien haben könnten, das später zu Persien wurde und dem, was wir heute als Iran kennen.

      Perser sind ziemlich wartungsintensiv, da sie täglich gebürstet, gewaschen und regelmäßig vom Tierarzt untersucht werden müssen. Sie sind in verschiedenen Farben erhältlich und aufgrund ihrer gequetschten Gesichter und verkürzten Nasengänge neigen sie zu Schnarchen und Atemproblemen.

      8.Peterbald $1.700 – $3.000

      Ein weiteres seltsames, wundervolles und manchmal haarloses Kätzchen ist die Peterbald. Peterbalds sind eine seltene russische Rasse, die Olga S. Mironova (eine russische Katzenzüchterin) 1994 aus experimenteller Zucht hervorgebracht hat.

      Peterbalds können völlig kahl sein, oder sie können weiches Flaum oder sogar grobes Haar tragen. Mironova kreuzte die Orientalisch Kurzhaar-Katze mit einer Don Sphynx-Katze, und nachdem ihre Popularität in St. Petersburg, Russland, zunahm, nannte sie sie Peterbald.

      Peterbalds sind äußerst vielseitige Katzen, die pflegeleicht und anhänglich sind. Sie koexistieren gut mit anderen Tieren und haben fledermausartige Ohren und schöne große Augen.

      Leute verwechseln Peterbalds oft mit dem Sphynx. Und obwohl es sich um getrennte Rassen handelt, benötigt auch die Katzenrasse Peterbald aufgrund ihres Fellmangels Schutz vor Sonne und Kälte.

      9.Russisch Blau $500 – $3.000

      Katzenliebhaber, die nach einer hypoallergenen Katze suchen, sollten nicht weiter suchen als nach der außergewöhnlichen Russian Blue-Katze. Viele Menschen bezeichnen die Russisch Blau auch als Archangel-Katze, da angenommen wird, dass sie aus dem Hafen von Archangel stammt.

      Russian Blue-Katzen haben gräuliche Mäntel, die bei bestimmten Lichtverhältnissen einen blauen Farbton abgeben. Sie sind gutmütig und locker, aber sie mögen ihre Privatsphäre und können bei neuen Leuten etwas nervös sein. Russian Blues haben smaragdgrüne Augen, dreieckige Köpfe, große spitze Ohren und eine einzigartige Färbung.

      Ein Standardpreis für Russian Blues kann nur 500 US-Dollar betragen. Aber Stammbaumexemplare aus einer guten Blutlinie können bis zu 3.000 US-Dollar kosten.

      10.Britisch Kurzhaar $1.500 – $2.000

      Die Britisch Kurzhaar war während des Römischen Reiches eine Hauskatze und wegen ihrer Jagdfähigkeiten begehrt. Überraschenderweise waren die frühesten Mitglieder der Britisch Kurzhaar-Rasse tatsächlich eine Mischung aus Katzen von den Straßen Großbritanniens.

      Obwohl die Britisch Kurzhaar vor Tausenden von Jahren ein ausgezeichneter Jäger war, ist sie heute oft ungeschickt und reift viel langsamer als andere Katzenrassen. Sie sind auch sehr anhängliche Katzen.

      Sie erkennen eine Britisch Kurzhaar an ihrem breiten Gesicht, ihren durchdringenden Augen und ihrem wunderschönen blaugrauen Fell. Die Rasse kommt in einer Reihe von Farben und Mustern vor, und aufgrund ihrer Abstammung in Rom könnten sie einfach eine der ältesten britischen Katzenrassen sein.

      11.Sibirische $1.000 – $2.000

      Sibirer sind die zweitgrößte Katzenrasse, die knapp hinter der Maine Coon liegt. Diese teuren Katzen können sibirischen Wintern standhalten, dank ihrer doppelt dicken Mäntel und Nackenrauhigkeiten, die ihnen ein ähnliches Aussehen wie ein Löwe verleihen.

      Obwohl sie dieses dicke Fell haben, sind Sibirische Katzen hypoallergen, da ihr Speichel einen niedrigeren Enzymgehalt hat als die meisten anderen Katzenrassen.

      Sibirier sind unkompliziert und genießen die Gesellschaft von Kindern, Menschen und Hunden. Sie scheinen auch einen sechsten Sinn zu haben und den richtigen Zeitpunkt zu kennen, um ihren Besitzern zusätzliche Pflege zu geben, wenn sie es am meisten brauchen.

      Wenn Sie einen Sibirer betrachten, können Sie sehen, dass seine Augen leicht geneigt sind, und wenn Sie mehr als einen betrachten, werden Sie auch feststellen, dass sie in verschiedenen Schattierungen auftreten können.

      Einige Sibirier haben sogar zwei verschiedene Augenfarben, von denen eine blau ist. Ihre Fellfarbe variiert ebenfalls, und da die Rasse erst im frühen 21. Jahrhundert in den USA ankam, ist sie immer noch eine etwas seltene Rasse mit einer Preisspanne von bis zu 2.000 US-Dollar.

      12.Ragdoll $1.000 – $1.300

      Es ist schwer, die Kosten einer Ragdoll-Katze zu beziffern, da ihre Preisspanne dramatisch variiert. Haustier-Ragdolls können bei 1.000 US-Dollar beginnen, während Ragdoll-Katzen in Ausstellungsqualität zwischen 1.500 und 4.000 US-Dollar kosten können. Dieser Preis steigt weiter, wenn es um eine zuchttaugliche Ragdoll in Showqualität geht.

      Die amerikanische Züchterin Ann Baker entwickelte erstmals in den 1960er Jahren die weiche, seidige, blauäugige Ragdoll. Und da sie eine liebevolle Persönlichkeit haben, gehören sie immer noch zu einer der beliebtesten Katzenrassen der Welt.

      Die Ragdoll liebt es, wie ein Baby behandelt zu werden, wobei ihr Name sogar von ihrer Tendenz kommt, in den Armen ihres Lieblingsmenschen schlaff zu werden. Alle Kätzchen in einem Ragdoll-Wurf werden komplett weiß geboren. Und dann, im Alter von 10 Tagen, beginnen sie, ihre Farben und Muster zu zeigen. Auch wenn sich die Farben erst nach zehn Tagen zeigen, kann es bei manchen Ragdolls bis zu drei Jahre dauern, bis sie ihre volle Felllänge und Farbe entwickelt haben.

      Ragdolls sind extrem gelassen und eignen sich hervorragend als Ergänzung für Familien mit vorhandenen Haustieren oder Kindern.

      13.Amerikanisches Drahthaar $1.000 – $1.200

      Das auffälligste Merkmal des American Wirehair ist, Sie haben es erraten, sein Drahtmantel. Zusammen mit seinem schönen gekräuselten Fell hat der American Wirehair einen runden Kopf, abgerundete Ohren, einen abgerundeten Schwanz und leicht nach oben geneigte Augen.

      Der erste American Wirehair entstand, nachdem ein Wurf drahthaariger Kätzchen von zwei Stallkatzen geboren wurde. Beide Katzen hatten jedoch glattes Fell. Leider überlebte nur ein Kätzchen aus dem Wurf, das die Besitzer Adam nannten. Wissenschaftler glauben, dass American Wirehair eine genetische Mutation war und dass die Rasse nicht mit lockigen britischen Rex-Katzen verwandt ist.

      American Wirehairs haben eine starke Widerstandskraft gegen Krankheiten und sind relativ pflegeleicht. Ihr drahtiges Fell gibt es in vielen Farben und Mustern, aber egal welche Drahthaarfarbe Sie haben, Sie werden immer ihre natürlichen Kräuselungen in ihren Ohren und entlang ihrer Schnurrhaare finden.

      Die Rasse schafft es auf die Liste der teuersten Katzen der Welt, da viele American Wirehairs nur für die Zucht oder Ausstellungen gehalten werden. Wenn Sie das Glück haben, einen in die Hände zu bekommen, passen sie perfekt in das Familienleben und verstehen sich gut mit kleinen Kindern und Hunden.

      14.Scottish Fold 800 – 1.500 $

      Die Scottish Fold hat einzigartige Ohren, die sich umklappen. Daher sein Name. Aufgrund einer spontanen genetischen Mutation bei einer Katze namens Susie, die Bauern 1961 auf einer schottischen Farm entdeckten, falten sich ihre Ohren nach vorne und liegen flach auf dem Kopf. Alle Scottish Fold-Katzen sind Nachkommen von Susie, und die Rasse hat inzwischen sogar Einzug gehalten die Häuser von Taylor Swift und Ed Sheeran.

      Scottish Folds haben entzückende runde Gesichter und sitzen oft mit Pfoten auf dem Bauch auf dem Rücken. Die Rasse kann in einer Reihe von Farben und lang- oder kurzhaarigen Sorten vorkommen.

      Zuvor haben wir erwähnt, dass ihre gefalteten Ohren das unterscheidbarste Merkmal sind, aber nur 50% der Rasse haben erkennbare gefaltete Ohren. Wenn Scottish Fold-Kätzchen geboren werden, haben sie alle gerade Ohren. Aber nach ungefähr drei Wochen können einige Ohren einiger Scottish Fold-Kätzchen beginnen, sich nach unten zu klappen.

      Der Grund für die einzigartigen Ohren einer Scottish Fold ist eine Genmutation, die verhindert, dass der Knorpel die Ohren aufrecht hält. Und obwohl die Mutation die niedliche und schrullige Ohrfalte erzeugt, verursacht sie auch andere medizinische Probleme wie Arthritis.

      15.Amerikanische Curls $800 – $1.300

      Eine weitere genetische Ohrmutation ist bei der American Curl zu sehen, deren Ohren sich zur Mitte ihres Schädels zurückrollen. 1981 wurde eine Katze namens Shulamith mit nach hinten gekräuselten Ohren geboren. Später hatte sie eigene Würfe, die ebenfalls mit ihrer genetischen Mutation geboren wurden.

      American Curl-Kätzchen werden mit geraden Ohren geboren, die sich nach einigen Tagen nach hinten kräuseln. Obwohl Shulamith ein seidiges schwarzes Fell hatte, können American Curls lange oder kurze Haarmäntel haben, die in einer großen Auswahl an Farben erhältlich sind.

      Ähnlich wie bei der Scottish Fold kommt es bei ihren einzigartigen Ohren auf die Menge oder den Mangel an Knorpel im Inneren an. Aus diesem Grund sollten American Curls mit Vorsicht behandelt werden, da ihre Ohren extrem zerbrechlich sind. Die Locke in ihren Ohren bestimmt auch den Preis einer American Curl, denn je höher die Locke, desto teurer wird die Katze.

      Abgesehen von ihren faszinierenden Ohren ist die Rasse relativ ruhig und intelligent. Sie können lernen, Türen zu holen und zu öffnen und anmutig durch die Luft zu fliegen, wenn sie von Oberfläche zu Oberfläche springen.

      16.Ägyptische Mau $800 – $1.200

      Die Egyptian Mau ist eine wunderschöne Rasse mit einem natürlich gefleckten Fell, das ihr das Aussehen einer Wildkatze verleiht. Ihr Fell ist einer der Gründe, warum der Preis einer ägyptischen Mau bis zu 1.200 $ betragen kann.

      Während des Zweiten Weltkriegs war die ägyptische Mau vom Aussterben bedroht. Aber eine russische Prinzessin, Natalie Troubetskoy, brachte ihre Mau „Baba“ und ihre zwei Kätzchen in die USA und entwickelte einen Standard, um das Überleben der Rasse zu sichern.

      Obwohl die Flecken einer ägyptischen Mau nur an den Spitzen ihres Fells erscheinen, können Sie damit rechnen, schwarze, silberne, bronzene und rauchfarbene Katzen mit wunderschönen großen grünen Augen zu finden.

      Die Mau-Rasse ist Fremden gegenüber vorsichtig, aber sie werden unglaublich loyal und hängen an ihrem besonderen Menschen. Die alten Ägypter verehrten einst die Mau, die einige skurrile Merkmale aufweist, die von ihren wilden Vorfahren weitergegeben wurden.

      Der erste ist ein loser Hautlappen von ihrer Flanke bis zu ihren Hinterbeinen, der die Mau extrem schnell springen, drehen und rennen lässt. Zweitens läuft eine Mau genauso wie ein Gepard. Geparde und Maus laufen mit jeweils nur einer Pfote auf dem Boden. Seine Hinterpfoten berühren dann den Boden vor der Stelle, an der seine Vorderpfoten abgehoben haben.

      17.Main-Waschbär $400 – $3.500

      Die längste Hauskatze der Welt war eine Maine-Coon-Katze namens Stewie. Maine Coons können bis zu 30 Pfund wiegen und sind mehr als 3 Fuß vom Schwanz bis zur Nase. Diese Größe macht die Maine Coon zu einer der größten Hauskatzenrassen der Welt.

      Seriöse Züchter von Maine Coons können ihre Kittenpreise bei 1.000 $ beginnen. Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einem Kätzchen in Ausstellungsqualität sind, können Sie damit rechnen, erheblich mehr zu bezahlen.

      Maine Coons stammen aus dem US-Bundesstaat Maine und haben ein Fell, das dick genug ist, um sie durch die harten Winter in Nordamerika zu bringen. Zusammen mit ihrem dreischichtigen, dicken Fell hat die Maine Coon büschelige Ohren, Pfoten, die ihnen helfen, durch den Schnee zu navigieren, und einen Schwanz, den sie für Wärme um sich wickeln können.

      Die große Maine Coon mag einschüchternd wirken, aber sie sind sanfte Riesen, die intelligent und lernfähig sind. Außerdem sind sie ihren Besitzern sehr zugetan. Wenn Sie also Ihren persönlichen Freiraum genießen, dann ist eine Maine Coon möglicherweise nicht die Rasse für Sie.

      18.Amerikanisch Kurzhaar $600 – $1.200

      Amerikanisch Kurzhaar sind echte Amerikaner, nachdem sie mit der Mayflower in die USA gesegelt sind. Obwohl die Leute sie ursprünglich wegen ihrer Rattenfangfähigkeiten wollten, sind sie jetzt ein beliebter Teil von Familien in ganz Amerika geworden.

      Züchter haben die American Shorthair-Katze gezüchtet, um schöne Gesichter und kurze Mäntel in unglaublichen, auffälligen Farben zu haben. In den 1960er Jahren erhielt die Rasse den Namen American Shorthair, um sie von anderen kurzhaarigen Hauskatzen zu unterscheiden.

      Ihr Preis von 600 bis 1.200 US-Dollar ergibt sich aus ihrer Abstammung, da reinrassige American Shorthairs nur konsequent Würfe von Kätzchen mit demselben Fell, Aussehen und Temperament wie sie selbst produzieren.

      19.Selkirk Rex $500 – $800

      Sie können einen Selkirk Rex aus einer Meile Entfernung erkennen, weil sein lockiges Fell die Katze immer so aussehen lässt, als hätte er einen schlechten Tag. Den Selkirk Rex gibt es in einer lang- oder kurzhaarigen Variante. Beide haben besonders lockiges Haar um Hals, Bauch und Flanken. Ihre Schnurrhaare sind sogar lockig!

      Kätzchen in einem Selkirk Rex-Wurf können sowohl glattes als auch lockiges Haar haben, was den lockigen Kätzchen ihre beträchtlichen Preisschilder verleiht. Die Rasse ist ziemlich aktiv und spielt gerne mit Spielzeug, kratzt auf Kratzblöcken oder klettert auf allen Oberflächen.

      Wir wissen, dass es so aussieht, als hätten die Selkirk noch nie von einer Haarbürste gehört, aber ihr Fell ist pflegeintensiver, als man denkt. Selkirks verlieren nicht viel Haar, was bedeutet, dass ihre lockigen Locken regelmäßig gebürstet und häufig gebadet werden müssen, um Ölansammlungen zu verhindern.

      20.Norwegische Waldkatze $500 – $800

      Die letzte Katze auf der Liste der teuersten Katzen ist die Norwegische Waldkatze. Nun, diese Rasse hat nichts mit der Ashera- oder Savannah-Katze zu tun. Aber viele Leute würden zustimmen, dass 500 bis 800 Dollar für ein Kätzchen immer noch ziemlich viel sind.

      Die Norwegische Waldkatze ist eine natürliche Rasse mit einem doppelten Fell, das ihr hilft, sich in den eisigen norwegischen Wintern warm zu halten. Die Art gelangte erst vor 40 Jahren in die USA, so dass viele sie für relativ neu halten würden. US-Züchter der Norweger werden regelmäßig nach Europa reisen, um Katzen für ihre Zuchtprogramme zu erhalten. Und wie Sie sich sicher vorstellen können, sind es diese Reisen und Anstrengungen, die dem Norweger seinen überdurchschnittlich hohen Preis verleihen.

      Zu Zeiten der Wikinger hätten die Norweger jedoch auf Schiffen gelebt, um Nagetierpopulationen auszurotten. Und dann, nach jahrelanger Paarung mit freilaufenden Hauskatzen, wäre die Norwegerin beinahe verschwunden. Zum Glück für die Rasse kamen jedoch Katzenzüchter zur Rettung und erweckten die Norwegische Waldkatzenrasse wieder zum Leben.

      Die teuerste Katze der Welt: Fazit

      Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht, was verrückter ist. Die Tatsache, dass Katzen 125.000 Dollar kosten können, oder die Tatsache, dass Menschen bereit sind, so viel für bestimmte Rassen zu zahlen. Aber Haustiere versorgen unser Leben mit bedingungsloser Liebe und Glück. Also, vielleicht ist dieser Preis doch nicht so unverschämt.

      Da wir mit der teuersten Katzenrasse der Welt fertig sind, sind wir neugierig, Ihre Meinung zu erfahren. Würden Sie Tausende von Dollar für eine Katze bezahlen? Und wenn Sie eine der teuersten Katzenrassen haben, die wir heute aufgelistet haben.

      Latest Posts

      Nicht verpassen

      Stay in touch

      To be updated with all the latest news, offers and special announcements.