5.6 C
Berlin
Friday, July 12, 2024
More

    Neueste Beiträge

    Bitte Käse: Alles, was Sie über 24 verschiedene Käsesorten wissen müssen

    Käse ist auf der ganzen Welt beliebt, aber wie viel wissen Sie wirklich darüber? Egal, ob Sie Ihre Palette verfeinern möchten oder Inspiration für die Kombination von Speisen und Weinen benötigen, heute informieren wir Sie über 24 beliebte Käsesorten. Wir decken alles ab, von Frischkäse über Blauschimmelkäse bis hin zu Hartkäse und mehr.

    Käse gibt es seit mehr als 7.000 Jahren, und seit seiner ersten Kreation wurden Tausende verschiedener Käsesorten hergestellt, um eine Reihe von Gerichten zu ergänzen und einer Auswahl von Gerichten Textur und Geschmack zu verleihen.

    Tatsächlich haben Länder auf der ganzen Welt ihre eigenen Käsevariationen kreiert, seien es frische Käsesorten wie der italienische Mozzarella oder Käsesorten mit gewaschener Rinde (stinkender Käse) wie der französische Époisses.

    Für uns besteht kein Zweifel daran, dass Käse von vielen Menschen auf der ganzen Welt geliebt wird. Und damit Sie zum Käsekenner werden, haben wir 24 beliebte Käsesorten aus 5 verschiedenen Käsekategorien herausgestellt.

    Inhaltsverzeichnis
    ·      Frischkäsesorten (Weichkäse)
    ·      Arten von schimmelgereiften Käsesorten
    ·      Arten von Blauschimmelkäse
    ·      Arten von Käse mit gewaschener Rinde
    ·      Arten von Halbhart- und Hartkäse
    ·      Verschiedene Käsesorten: Abschließende Gedanken

    Frischkäsesorten (Weichkäse)

    Die ersten Käsesorten auf unserer Liste sind Frischkäse, die frisch sind, wie der Name schon sagt.

    Bei der Herstellung von Frischkäse wird die verwendete Milch im Wesentlichen in feste Milch umgewandelt und keinem Reifungsprozess unterzogen. Der Feuchtigkeitsgehalt frischer Käsesorten ist hoch, und der Käse selbst ist weich und weiß mit einem milchigen Geschmack.

    Hier sind 6 der beliebtesten verschiedenen Käsesorten in der Kategorie Frischkäse.

    Frischer Mozzarella-Käse

    Frischer Mozzarella-Käse stammt ursprünglich aus Süditalien und besteht landesweit immer noch überwiegend aus Büffelmilch.

    Eine Kuhmilchvariante von Mozzarella kam auf den Markt, um mit der ständig wachsenden Nachfrage Schritt zu halten; Es wird höchstwahrscheinlich die Art von Mozzarella sein, die Sie in Ihrem örtlichen Lebensmittelgeschäft finden.

    Mozzarella wird nach der Pasta-Filata-Methode hergestellt, bei der Käser Kuh- oder Büffelmilch mit einem Molkenstarter mischen, bevor sie ihn inkubieren. Lab wird dann hinzugefügt, um Quark in der Milch zu bilden, der, sobald er in Wasser erhitzt wird, Fäden und eine elastische Textur bildet, aus der Mozzarella besteht.

    Milchtyp: Büffel oder Kuh
    Herkunftsland: Süditalien
    Geschmacksprofil: Milder cremiger Geschmack; erfrischend
    Speiseempfehlung: Pizza, Nudelgerichte oder Salate
    Getränkeempfehlung: Spritziger Weißwein oder trockener Sekt
    Alter: Frischer Mozzarella benötigt keine Reifezeit

    Frischer Ricotta-Käse

    Ricotta-Käse ist ein weiterer Käse italienischen Ursprungs, den Käser aus verschiedenen Milchsorten herstellen, von denen die beliebteste Kuhmilch ist.

    Fabriken trennen Milch während des Käseherstellungsprozesses in Feststoffe, Quark genannt, und Flüssigkeiten, Molke genannt. Die meisten Ihrer beliebten Käsesorten werden aus dem festen Teil der Milch (Quark) hergestellt, aber Ricotta wird aus einer kleinen Menge Quark hergestellt, die im flüssigen Teil (Molke) zurückbleibt.

    Nach dem Hinzufügen von Vollmilch erhitzen die Fabriken die Molke, und die kleine Menge des zurückbleibenden Quarks beginnt einzudicken. Nach dem Abseihen in ein Käsetuch ist die verbleibende Molke ein weicher, weißer und flauschiger Ricotta.

    Milchtyp: Kuh, Schaf oder Ziege
    Herkunftsland: Italien
    Geschmacksprofil: Mild bis leicht süßlich
    Speiseempfehlung: Toast oder geröstetes Gemüse
    Getränkepaare: Knackige Weißweine, trockene Roséweine oder leichte Rotweine
    Alter: Frischer Ricotta benötigt keine Reifezeit

    Mascarpone

    Mascarpone-Käse, auch bekannt als italienischer Frischkäse, hat seinen Ursprung in Norditalien und besteht aus zwei einfachen Zutaten: Zitronensäure und Sahne.

    Die Herstellung von Mascarpone-Käsesorten ist einfach. Käser fügen erhitzter Sahne Zitronensäure hinzu, die hilft, die Sahne zu verdicken und zu verfestigen, bevor sie durch ein Käsetuch läuft.

    Mascarpone hat einen sauren, aber süßen Geschmack. Es ist seidig und streichfähig mit butterartiger Textur und perfekt für herzhafte und süße Gerichte.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Norditalien
    Geschmacksprofil: Leicht süß und milchig
    Speiseempfehlung: Tiramisu oder pur mit frischen Beeren und Honig
    Getränkeempfehlungen: Leichter und fruchtiger Dessertwein
    Alter: Mascarpone benötigt keine Reifezeit

    Burrata-Käse

    Buratta-Käse hat eine weiche äußere Mozzarella-Schale, die eine cremige, milde und frische Mitte umhüllt.

    Hersteller von Buratta erhitzen Kuhmilch und mischen sie mit Kulturen und Lab, das dann zu gerinnen beginnt. Während die Molke aus der Milch abfließt, gießen sie kochendes Wasser über den verbleibenden Quark, der die Mozzarella-Schale bildet.

    Sie formen den Mozzarella-Quark zu einem Beutel und füllen ihn mit einer Mischung aus frischem Quark und Sahne, bevor sie ihn schließlich versiegeln und in die charakteristische, knödelartige Kuppel des Käses formen.

    Milchtyp: Kuh oder Büffel
    Herkunftsland: Süditalien
    Geschmacksprofil: Butterig und milchig
    Speiseempfehlung: Pasta, Salate oder italienisches Brot
    Getränkeempfehlungen: Leichte Weine wie Pinot Grigio
    Alter: Frischer Burrata-Käse benötigt keine Reifezeit

    Feta Käse

    Käser stellten Feta-Käse ursprünglich aus Ziegenmilch her, weil er doppelt so viel Fett enthält wie Kuhmilch. Der weiche, mürbe und salzige Salzkäse stammt aus Griechenland und passt zu vielen Gerichten.

    Feta-Käsesorten erhalten ihren erkennbaren salzigen Geschmack von der salzigen Lake, in der sie kuriert werden. Die Dauer der Feta-Salzlake bestimmt, wie salzig sie wird; Je länger es kuratiert wird, desto salziger ist es.

    Käsefabriken verwenden Schafsmilch, Ziegenmilch oder eine Mischung aus beiden, um Feta-Käse herzustellen, den sie Lab und Kasein hinzufügen. Sobald die Milch eindickt, läuft die Molke ab und der Quark wird abgetrennt. Der Feta wird dann gesalzen und getrocknet, bevor er in eine Salzlake getaucht wird.

    Milchtyp: Schaf, Ziege oder Kuh
    Herkunftsland: Griechenland
    Geschmacksprofil: Salzig und würzig
    Speiseempfehlung: Obst, Pizza oder Salate
    Getränkeempfehlungen: Duftender Weißwein
    Alterung: Feta wird eine Woche bis mehrere Monate in Salzlake gereift

    Hüttenkäse

    Hüttenkäse war eine der ersten Käsesorten, die in Amerika hergestellt wurden, nachdem Einwanderer den Prozess der Frischkäseherstellung in die USA brachten.

    Der leicht säuerliche, aber milde Hüttenkäse wird in Amerika von Fabriken hergestellt, die Kuhmilch erhitzen und Säure hinzufügen, wodurch die Feststoffe und Flüssigkeiten von der Milch getrennt werden. Sobald sich der Quark gebildet hat, schneiden sie ihn ab, damit zusätzliche Molke ablaufen kann, bevor sie gekocht, gepresst und gesalzen werden.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Amerika
    Geschmacksprofil: Cremig und salzig
    Speiseempfehlung: Obst oder Gemüse
    Getränkeempfehlungen: Rotweine
    Alter: Frischer Hüttenkäse erfordert keine Alterung, was ihn zu einem jüngeren Käse macht

    Arten von schimmelgereiften Käsesorten

    Eine schimmelgereifte Käsesorte reift, damit Schimmel auf der Oberfläche wachsen kann, wodurch eine essbare Rinde entsteht. Käser fügen der Milch während der Produktion Schimmelpilzsporen hinzu oder sprühen sie auf die Oberfläche des fertigen Käses.

    Drei bekannte schimmelgereifte Käsesorten haben es auf unsere Käseliste geschafft, die allesamt aus Frankreich stammen.

    Camembert

    Ursprünglich in Frankreich hergestellt, hat Camembert eine weich gereifte weiße Rinde und ein flüssiges Inneres, das gut zu frischem Brot und Crackern passt.

    Camembert und Brie werden regelmäßig verwechselt, aber der Geschmack von Camembert ist erdiger und intensiver.

    Französische Käser mischen pasteurisierte oder nicht pasteurisierte Kuhmilch mit Hefe und lassen sie dann gerinnen, um die Reifung der Rinde zu fördern. Sie folgen diesem Prozess, indem sie den Quark der Molke abtropfen lassen und ihn in Salzlake legen, bevor er mindestens vier Wochen lang reift.

    Während des Reifungsprozesses dreht sich der Käse, damit der Schimmel gleichmäßig von innen nach außen wachsen kann.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Frankreich
    Geschmacksprofil: Erdig und nussig
    Speiseempfehlung: Cracker und Brot
    Getränkepaarungen: Cidre, Champagner oder ein fruchtiger Rotwein
    Alter: Camembert reift mindestens 4 Wochen

    Brie

    Wie bereits erwähnt, werden Brie und Camembert regelmäßig verwechselt, da beide Käsesorten eine ähnliche weiße Rinde haben. Brie hat jedoch einen milderen und cremigeren Geschmack und einen höheren Milchfettanteil.

    Wie Camembert können Käsehersteller Brie entweder aus pasteurisierter oder nicht pasteurisierter Kuh- oder Ziegenmilch herstellen. Sie verdicken die Milch, indem sie Lab und Enzyme hinzufügen, bevor sie in eine Form gegeben werden, damit die Molke abfließen kann. Dieser köstliche französische Käse wird dann gesalzen und mindestens fünf Wochen lang reifen gelassen.

    Milchtyp: Kuh oder Ziege
    Herkunftsland: Frankreich
    Geschmacksprofil: Cremig, reichhaltig und buttrig
    Speiseempfehlung: Cracker oder Obst
    Trinkempfehlung: Leicht säuerliche Weißweine
    Alter: Brie reift mindestens 5 Wochen

    Brillat-savarin

    Brillat-Savarin ist ein Dreifach-Sahne-Dessertkäse mit einem Fettgehalt von mindestens 75 %. Die äußere Rinde ist weich und weiß, während die innere Paste eine buttergelbe Farbe mit einer dichten, feuchten und cremigen Textur hat.

    Drei Molkereien schließen sich in Frankreich zusammen, um bei der Herstellung des Brillat-Savarin-Käses der Vollmilch einen speziellen Rahm hinzuzufügen. Sobald sich der Quark gebildet hat, wird er geschnitten und geformt, damit die Molke abfließen kann. Anschließend wird der Käse gesalzen und vier bis fünf Wochen reifen gelassen.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Frankreich
    Geschmacksprofil: Butter, salzig und cremig
    Speiseempfehlung: Knuspriges Baguette oder Obst
    Getränkeempfehlungen: Sekt
    Alter: Brillat-Savarin reift 4 bis 5 Wochen

    Arten von Blauschimmelkäse

    Blauschimmelkäse-Sorten haben ihren Namen nach dem blauen Schimmel, der auf und im gesamten Käse wächst. Fabriken fügen Schimmelpilzsporen, die Feuchtigkeit und Sauerstoff benötigen, um direkt in Milch oder Quark mit hohem Molkegehalt zu gedeihen, hinzu. Dann durchbohren sie den Blauschimmelkäse mit einer Nadel, um markante Adern zu erzeugen, durch die der Blauschimmel wachsen kann.

    Stilton

    Die krümelig weiche Textur von Stilton-Käse hat neben der schönen blauen Äderung im gesamten Inneren einen reichen und nussigen Geschmack.

    Käser füllen Kuhmilch mit Kulturen, Lab und Penicillium Roqueforti in Bottiche. Sobald sich der Quark gebildet hat, lassen die Hersteller die Molke ab und teilen den Quark in Formen. Nach fünf Tagen entfernen die Fabriken die Formen und lagern und verpacken den Käse für weitere fünf Wochen, um Luft auszuschließen.

    Nach dem fünfwöchigen Lagerungsprozess stechen die Hersteller mit Nadeln in den Käse, damit der Blauschimmel im Inneren wachsen kann, und nach mindestens neun Wochen ist der Käse fertig und verkaufsbereit.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: England
    Geschmacksprofil: Cremig, süß und salzig
    Speiseempfehlung: Cracker oder Brot
    Getränkeempfehlungen: Süße Rot- oder Weißweine
    Alter: Stilton reift mindestens 9 Wochen

    Gorgonzola

    Gorgonzola ist ein weicher und krümeliger Blauschimmelkäse mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Die Zeit, in der der Käse reift, verändert den Geschmack und die Farbe des Endprodukts drastisch. Eine kürzere Reifezeit ergibt cremigere Käsesorten, während eine längere Zeit einen kräftigen und scharfen Käse ergibt.

    Pasteurisierte Kuhmilch mit einer Kombination aus Lab, Salz, Enzymen und Penicillium Roqueforti vermischt sich, bis sie gerinnt. Wenn die Milch gerinnt, schneiden die Hersteller sie in kleine Stücke, lassen die Molke aus ihr ab und füllen sie in Formen.

    Dann drehen sie das Gorgonzolarad mehrmals und lassen es ruhen, bevor sie es salzen und für sieben Tage in einen warmen Raum stellen. Schließlich bringen sie das Laib in einen Kühlraum und durchstechen es mit Nadeln, damit der Käse seine charakteristischen blauen Adern erhält.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Italien
    Geschmacksprofil: Salzig und erdig
    Speiseempfehlung: Obst oder Marmelade
    Getränkeempfehlung: Herzhafter Rot- oder Weißwein
    Alter: Gorgonzola reift ungefähr 3 bis 4 Monate

    Roquefort

    Roquefort ist ein Käse aus Südfrankreich, der keine Rinde hat, aber eine bröselige und saftige Textur hat. Die Schafe aus diesem Teil Frankreichs weiden auf einer Auswahl an Pflanzen und Gräsern, die dem Käse seinen besonderen Geschmack verleihen.

    Fromager erhitzen nicht pasteurisierte Schafsmilch und kombinieren sie mit Salz, Lab und Penicillium-Sporen. Sie lassen den Quark einige Stunden ruhen, bevor sie ihn in kleine Stücke schneiden, damit die Molke ablaufen kann.

    Nach dem Überführen in runde Formen trocknen sie den Käse mehrere Tage in einem Salzbad und durchstechen ihn mit Nadeln, um den Schimmel dazu zu bringen, sich durch das Innere des Käses zu bewegen.

    Milchtyp: Schaf
    Herkunftsland: Südfrankreich
    Geschmacksprofil: Scharf, würzig und salzig
    Food pairings: Nüsse, Obst oder Cracker
    Getränkeempfehlungen: Starke oder süße Weine
    Alter: Roquefort reift mindestens 5 Monate

    Fourme d’Ambert

    Fourme d’Ambert ist eine der ältesten Käsesorten Frankreichs mit einem reichen und nussigen Geschmack.

    Die Franzosen lassen die Milch bei der Herstellung von Fourme d’Ambert gerinnen, bevor sie mit Penicillium Roqueforti und Lab versetzt werden. Nach dem Gerinnen geben die Käser die Mischung in einen Bottich, rühren sie um, schneiden sie und füllen sie in Formen, damit sie abseihen kann.

    Die Fabriken lassen den Käse 24 Stunden stehen, bevor sie die Oberfläche mit trockenem Salz oder einer Salzlake bedecken, bevor sie ihn mit Nadeln durchbohren, um Lufträume zu schaffen, in denen sich der blaue Schimmel entwickeln kann. Nach einer Reifung von mindestens 28 Tagen können sie dem Käse den Titel Fourme d’Ambert geben.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Frankreich
    Geschmacksprofil: Reichhaltig und leicht nussig
    Speiseempfehlung: Brot oder Gemüse
    Getränkeempfehlungen: Dessertweine und vollmundige Rotweine
    Alter: Fourme d’Ambert reift 1 bis 4 Monate

    Arten von Käse mit gewaschener Rinde

    Käser waschen Käse mit gewaschener Rinde regelmäßig mit Salzlake, Wein, Bier und anderen Alkoholen, wenn sie altern. Das regelmäßige Waschen fördert das Wachstum von Bakterien, die diesen Käsen unglaubliche Rosa-, Rot- und Orangetöne und einen unverwechselbaren und stechenden Geruch verleihen.

    Der Geruch, der von verschiedenen Käsesorten in der Kategorie mit gewaschener Rinde abgegeben wird, gibt diesen Käsesorten den alternativen Namen stinkender Käse. Ihre weichen äußeren Rinden sind normalerweise essbar; Sie sind jedoch möglicherweise nicht jedermanns Sache.

    Epochen

    Mönche stellten im 16. Jahrhundert in Burgund, Frankreich, Époisses her, und der Käse gilt als einer der am stärksten riechenden Käse der Welt. Frankreichs Verkehrsbetriebe haben den Käse wegen seines stechenden Geruchs sogar von der Mitnahme an Bord verboten.

    Bei der Herstellung des Käses erhitzen die Fabriken nicht pasteurisierte Kuhmilch, mischen sie mit Lab und halten sie 16 Stunden lang. Dann schneiden sie den Quark und füllen ihn in Formen, um die Molke abtropfen zu lassen.

    Die Hersteller reiben Époisses dann regelmäßig von Hand mit Salzlake und Alkohol wie Brandy oder Portwein ein, um das Wachstum von Schimmel und Bakterien zu fördern und dem Käse seine rostfarbene Rinde und seinen einzigartigen Geruch zu verleihen.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Frankreich
    Geschmacksprofil: Fleischig, erdig und nussig
    Speiseempfehlung: Knuspriges Brot oder Obst
    Getränkeempfehlungen: Weißwein
    Alter: Époisses altert mindestens 6 Wochen

    Limburger

    Trappistenmönche stellten im 19. Jahrhundert den ziegelförmigen Limburger Käse her. Der Käse hat aufgrund der Salzlake, die er während des Reifungsprozesses erhält, eine orange-rosa Farbe.

    Um Limburger Käse herzustellen, erhitzen Käsereien pasteurisierte Kuhmilch in Bottichen, bevor sie Kulturen und Lab hinzufügen, um die Milch zu Quark zu gerinnen. Dann schneiden sie den Quark und lassen ihn abtropfen, bevor sie ihn in einer Salzlake waschen, um die Kultivierung des Brevibacterium-Leinens zu unterstützen, das dem Limburger Käse seine schöne Rindenfarbe und seinen Geruch verleiht.

    Die Fabriken reifen Limburger für ein bis drei Monate, und die Dauer der Reifung verändert die Textur, den Geschmack und den Geruch des Käses. Eine einmonatige Reifung des Käses führt zu festem und krümeligem Käse, während eine dreimonatige Reifung einen unglaublich weichen und scharfen Käse ergibt.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Belgien
    Geschmacksprofil: Aromatisch und würzig
    Speiseempfehlung: Roggenbrot mit roten Zwiebeln
    Getränkeempfehlungen: Fruchtige Weine
    Alter: Limburger reift mindestens 1 Monat

    Ami du Chambertin

    Ami du Chambertin ist ein weiterer Käse mit intensivem Aroma, den die Franzosen in einem Verfahren herstellen, das dem von Époisses ziemlich ähnlich ist.

    Wie Époisses erhitzen Hersteller nicht pasteurisierte Kuhmilch und mischen sie mit Lab, um Quark zu bilden. Sobald sich der Quark gebildet hat, schneiden sie ihn, legen ihn in Formen und reiben ihn mit Salzlake und Marc de Bourgogne Brandy ein, der dem Käse eine hellbraun-orange Farbe verleiht.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Frankreich
    Geschmacksprofil: Butterig, salzig und lebendig
    Speisenempfehlungen: Salat, Cracker oder Chutney
    Getränkeempfehlungen: Rotwein
    Alter: Ami du Chambertin reift ungefähr 2 Monate

    Arten von Halbhart- und Hartkäse

    Halbhartkäse werden ungekocht und gepresst, während Hartkäse gekocht und gepresst werden. Die Textur von Halbhart- und Hartkäse ist fest, dicht und reicht von hellgelb bis orange.

    Halbharte Käsesorten haben normalerweise einen buttrigen, süßen und erdigen Geschmack, wobei Hartkäse am salzigeren Ende des Spektrums liegt.

    Gruyère

    Gruyère ist ein Käse, der in Fondues und als Tafelkäse verwendet wird, der gut zu italienischem Fleisch und Sandwiches passt. Der fertige Käse ist blassgelb, hat einen cremigen und nussigen Geschmack und zeigt die charakteristischen kleinen Löcher des Schweizer Käses.

    Käser lassen nicht pasteurisierte Kuhmilch mit Lab gerinnen, bevor sie getrennt und in Formen gefüllt werden. In den Formen lassen sie die Molke ab und pressen den Quark. Sie setzen die Formen 24 Stunden lang in ein Salzbad, bevor sie in einen Reiferaum gebracht, gewaschen und mindestens sechs Monate lang reifen gelassen werden.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Südschweiz und Ostfrankreich
    Geschmacksprofil: Reichhaltig, cremig und salzig
    Speiseempfehlung: Schinken und italienisches Fleisch
    Getränkepaarungen: Champagner
    Alter: Gruyère reift mindestens 6 Monate

    Gouda

    Gouda-Käse stammt aus dem 12. Jahrhundert und hat seinen Namen von einer Stadt in den westlichen Niederlanden. Es ist ein langlebiger Käse mit niedrigem Feuchtigkeitsgehalt und einer mit Safran-Essig behandelten Rinde.

    Niederländische Käsereien erhitzen pasteurisierte Milch und fügen sie Kulturen und Lab hinzu, wodurch die Milch eingedickt wird. Sie schneiden den Quark und brühen ihn mit heißem Wasser, um unerwünschte Feuchtigkeit zu extrahieren, bevor sie ihn reifen und pressen, um die Feuchtigkeit weiter zu reduzieren.

    Die Fabriken legen den Gouda-Laib dann in Salzlake und überziehen ihn mit Wachs, um dem Käse sein charakteristisches Äußeres zu verleihen. Anschließend altern die Räder zwischen einem Monat und fünf Jahren.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Niederlande
    Geschmacksprofil: Reichhaltig, nussig und karamellartig
    Speiseempfehlung: Obst und Cracker
    Getränkepaarungen: Champagner
    Alter: Gouda reift 1 Monat bis 5 Jahre.

    Edamer

    Edamer Käse wird normalerweise in rotem Wachs verpackt und stammt wie Gouda aus den Niederlanden. Sein milder, salziger und nussiger Geschmack nimmt mit zunehmendem Alter zu und passt gut zu Früchten und Crackern.

    Käser stellten Edamer ursprünglich aus Kuhvollmilch her, heutzutage jedoch mit teilentrahmter Milch. Sie erhitzen die teilentrahmte Milch und fügen Kulturen und Lab hinzu, um den Quark zu gerinnen. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, schneiden und rühren sie den Quark, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu reduzieren.

    Sobald die Molke aus dem Quark abläuft, pressen sie den Quark und geben ihn in Formen – die Edamerradsalze in Salzlake, bevor sie ein bis zehn Monate lang reifen.

    Milchtyp: Kuh oder Ziege
    Herkunftsland: Niederlande
    Geschmacksprofil: Mild, salzig und nussig
    Speiseempfehlung: Obst oder Brot
    Getränkeempfehlungen: Rotwein
    Alter: Edam reift 1 bis 10 Monate

    Emmentaler

    Von allen Schweizer Käsesorten ist der Emmentaler der kultigste – und das Original. Ein ebenso berühmter Käse für sein ausgeprägtes „löchriges“ Aussehen wie für seinen Geschmack, ein vielseitiger Halbhartkäse. Legen Sie es auf ein Sandwich oder genießen Sie die überlegenen Schmelzeigenschaften eines der traditionell beliebtesten Fondue-Käse.

    Käser in der Schweiz fügen nicht pasteurisierter Kuhmilch Lab hinzu, um den Gerinnungsprozess zu beginnen. Nachdem der Käse geronnen ist, trennen die Hersteller ihn und legen ihn in Formen, damit sie die Molke abtropfen lassen und den Käsebruch salzen können.

    Schließlich fügen sie Propionsäurebakterien hinzu, die Kohlendioxidblasen freisetzen, die eingeschlossen werden, und dem Käse seine bekannten Löcher verleihen, bevor er je nach Art und gewünschtem Geschmack zwei bis achtzehn Monate lang reifen kann.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Schweiz
    Geschmacksprofil: Nussiger, butterartiger, oft würziger Geschmack
    Speisenempfehlungen: Fondues, Sandwiches oder Pasta
    Getränkeempfehlungen: Trockener Weißwein
    Alter: Emmentaler reift 2 bis 18 Monate

    Cheddar-Käse

    Cheddar-Käse ist weltweit zu einem hochgradig produzierten Milchprodukt geworden, und um als Cheddar eingestuft zu werden, muss der Käse weniger als 39 % Feuchtigkeitsgehalt haben und hart und trocken sein.

    Wie bei den meisten Käsesorten fügen Fabriken dem Lab Kuhmilch hinzu, um es zu gerinnen und später zu erhitzen.

    Fabriken unterziehen den Cheddar dann einem als Cheddaring bekannten Prozess, bei dem sie den Käse in große Platten schneiden und übereinander legen. Dieser Prozess hilft, Feuchtigkeit aus dem Käse zu entfernen und säuert den Quark an, wodurch er eine elastische Textur erhält.

    Schließlich pressen sie den Quark in Formen und lassen ihn mindestens drei Monate lang reifen. Cheddar-Käse gibt es in vielen Formen, von mild bis extra scharf, und je länger der Käse reift, desto schärfer schmeckt er.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: England
    Geschmacksprofil: Mild, glatt und cremig
    Speiseempfehlung: Obst und Marmelade
    Getränkeempfehlungen: Knackiges Bier oder Weißwein
    Alter: Cheddar reift 3 bis 18 Monate

    Parmesan

    Parmesan ist eine der bekanntesten italienischen Käsesorten und stammt aus entrahmter oder teilentrahmter Kuhmilch. Der Unterschied zwischen Parmesan und Parmigiano-Reggiano besteht darin, dass Italiener Parmigiano-Reggiano in vier Provinzen Italiens herstellen. Nach italienischem Recht kann nur Käse, der in diesen Provinzen hergestellt wird, den Titel „Parmigiano-Reggiano“ erhalten.

    Die Italiener geben der gleichen Käsesorte, die in verschiedenen italienischen Provinzen und Ländern hergestellt wird, den Namen Parmesan.

    Käser fügen der Kuhmilch Bakterien und Lab hinzu, bevor sie sie erhitzen. Dann trennen sie den Quark und lassen ihn absetzen, bevor sie ihn durch ein Seihtuch passieren und in Formen legen. Anschließend legen sie den Käse etwa drei Wochen lang in Salzlake, bevor sie ihn zwölf Monate bis drei Jahre reifen lassen.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: Italien
    Geschmacksprofil: Scharf, reich und würzig
    Speiseempfehlung: Prosciutto oder Pasta
    Getränkeempfehlungen: Weiß- oder Rotwein
    Alter: Parmesan reift mindestens 12 Monate

    Monterey-Jack

    Monterey Jack stammt aus Kalifornien und ist ein fantastischer Käse zum Naschen oder Schmelzen.

    Amerikanische Fabriken geben pasteurisierte Kuhmilch in einen Bottich und erhitzen sie, bevor sie Kulturen und Lab hinzufügen. Danach schneiden die Fabriken den Quark in kleine Stücke, bevor sie erneut erhitzt und jegliche Molke entfernt werden.

    Sobald die Käser die Molke entfernt haben, mischen sie den Quark mit Salz, bevor sie ihn pressen und wenden. Das Werksvakuum versiegelt den Monterey-Jack mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt, bevor er sechs Wochen bis vier Monate reifen gelassen wird. Traditionelle Monterey Jacks lassen sie trocknen, damit sich die Fahrt auf ihrer Außenseite bilden kann, bevor sie geölt und zehn Monate lang gealtert werden.

    Milchtyp: Kuh
    Herkunftsland: USA
    Geschmacksprofil: Butterig und mild
    Speiseempfehlung: Getoastete Sandwiches oder Suppen
    Getränkeempfehlungen: Trockener Rotwein
    Alter: Monterey Jack altert 6 bis 9 Monate

    Halloumi

    Auf Zypern wird Halloumi traditionell aus Ziegen- oder Schafsmilch hergestellt, aber jetzt produzieren Käser auch eine Variante aus Kuhmilch. Halloumi hat eine schwammige Textur, keine Rinde und ist beim Verzehr würzig und salzig.

    Um Halloumi herzustellen, erhitzen Käser Milch und fügen Lab hinzu, um Quark herzustellen. Dann schneiden sie den Quark, lassen ihn abtropfen und lassen ihn fest werden, bevor sie ihn in Formen pressen.

    Was Halloumi von anderen Käsesorten unterscheidet, ist, dass die Käser ihn anschließend in Wasser pochieren, um dem Käse eine hohe Schmelzbeständigkeit zu verleihen. Danach salzen sie den Käse und essen ihn entweder frisch oder legen ihn für mehrere Monate in Salzlake.

    Milchtyp: Schaf, Ziege und Kuh
    Herkunftsland: Zypern
    Geschmacksprofil: würzig und salzig
    Speiseempfehlung: Salat und Gemüse
    Getränkepaarungen: Champagner
    Alter: Parmesan reift mindestens 12 Monate

    Verschiedene Käsesorten: Abschließende Gedanken

    Käse wird für immer von verschiedenen Kulturen weltweit gegessen, und in seinen vielen Formen gibt es sicher einen Käse, den jeder von uns liebt. Egal, ob Sie Ihren Käse lieber pur, mit Crackern, in einem Hamburger oder in Nudelgerichten essen, Käse wird höchstwahrscheinlich noch viele, viele Jahre lang an der Spitze der beliebtesten Lebensmittel der Welt stehen.

    Latest Posts

    Nicht verpassen

    Stay in touch

    To be updated with all the latest news, offers and special announcements.